Eheberatung und Paartherapie

Eheberatung und Paartherapie

Wann brauchen sie Paartherapie?

Es sind selten große Schicksalsschläge oder traumatische Erfahrungen, die Paare auseinanderbringen. Gemeinsame Not kann schlummernde Ressourcen aktivieren, welche die nötigen Lösungsprozesse in Gang setzen. Dadurch wird das „Wir-Gefühl“ gestärkt: „Wir haben das gemeinsam geschafft!“

Es sind vielmehr sich einschleichende Alltagswidrigkeiten, die eine Paarbeziehung wie ein Virus infizieren. Der Stress im Alltag oder im Beruf, mit den Kindern, das Loch in der Haushaltskasse und sogar der Freizeitstress, befallen die Partnerschaft. Zunächst bemerkt man nur, dass man viel weniger Zeit miteinander verbringt, Zärtlichkeit und Intimität werden erheblich reduziert. Später liefern aufgeheizte Streitigkeiten, gegenseitige Schuldzuweisungen oder aggressive Machtdemonstrationen Hinweise darauf, dass die vorhandenen Kommunikationskompetenzen zusammengebrochen sind. Ignorieren sie nicht die Probleme!

An diese Stelle wird ist es wichtig, professionelle Hilfe zu holen, bevor sich problematische Persönlichkeitsmerkmale oder sogar stressbedingte gesundheitliche Beeinträchtigungen entwickeln.

Wie kann die Systemische Paartherapie helfen?

In meinen Sitzungen zur Paarberatung schauen wir uns den gegenwärtigen Kontext an, in dem Sie leben. Wir überlegen gemeinsam, wie die partnerschaftliche Unzufriedenheit in diesem Umfeld entstehen konnte. Wir prüfen, warum ihre Lösungsbemühungen nicht die erhoffte Wirkung erzielt haben. Dabei stellt sich oft heraus, dass aktuelle Probleme, früher zur Lösung anderer Problem gebraucht wurden. Aus der seinerzeit sinnvollen Lösung ist also ein neues Problem entstanden.

In einem solchen Fall sollten wir herausfinden, welche Verletzungen aus Ihrer Paar-Vergangenheit noch nicht bearbeitet worden sind. Rituale, lösende Sätze oder Aufstellungen können unterstützende Interventionen sein, um mit der Vergangenheit Frieden zu schließen. Wenn es aber um belastende Erinnerungen aus der Herkunftsfamilie geht wie zum Beispiel Trennung der Eltern, das Gefühl nicht geliebt worden zu sein und Ähnliches, empfehle ich einige Einzelsitzungen für jeden Partner, der diese Themen in die Partnerschaft einbringt.

Was kann die Paartherapie bewirken?

In der Paartherapie gestalten Sie Ihre Liebesgeschichte als Paar. Warum gerade Sie und warum gerade Er? War es Liebe auf dem ersten Blick? Gab es gemeinsames Abenteuer? Gibt es schöne Geschichten, die Sie immer wieder gern erzählen?

Welche Visionen entstehen, wenn Sie daran denken, dass Sie in fünf Jahren noch zusammen sind? Eröffnen sich neue Perspektiven und werden Sie zusammen etwas Neues wagen?

Die Paartherapie bereichert Ihre Paarbeziehung. Sie dient als eine zuverlässige Begleitung in einer Umbruchsphase, in der die Karten Ihrer Liebesgeschichte neu gemischt werden. In diesem Lebensabschnitt geht es darum, dass Sie beide rausfinden, was Sie in Ihrer aktuellen Situation brauchen, um eine stimmige und befriedigende Beziehung zu führen. Es liegt an Ihnen, ob Sie den Weg der Liebe gemeinsam gestalten wollen oder nicht.

In jedem Fall werden Sie in der Paartherapie sich selbst kennen lernen und Sie werden sich mit Ihrem Selbst anfreunden. Schon 1902 beschrieb Charles Cooley, dass wir für uns gegenseitig einen Spiegel darstellen, aus dem wir „ersehen“, wie wir sind. Das ist der eigentliche Grund, warum wir immer wieder (Liebes)Beziehungen eingehen.

Ihre Fragen zur Paartherapie

Ist die Paartherapie auch bei gleichgeschlechtlichen Paaren möglich?

Wenn es um Beziehungsprobleme geht, helfe ich Ihnen auch dann natürlich gern.

Ich fühle mich in meinen Körper als Mann/ Frau nicht wohl, was soll ich tun?

Wenn Sie Probleme mit Ihre sexuellen Identität haben, oder wenn es um sexuelle Erkrankungen geht, suchen Sie sich bitte Fachleute, die in diesem Bereich spezialisiert sind.

Es fällt mir schwer sexuelle Themen anzusprechen…

In der Beratung betrachten wir die Sexualität als eine Form der Kommunikation. Sie kann durchaus gestört sein. Diese Betrachtungsweise erzeugt eine Distanz zwischen der Person und dem Problem. Dadurch wird es leichter über schambesetzte Inhalte zu reden. Darüber hinaus kann ich Ihnen meine einfühlsame und wertschätzende Haltung zusichern. Auch meine Schweigepflicht nehme ich sehr ernst.

Verurteilen Sie mich, wenn ich ihnen erzähle, dass ich mein Partner betrogen habe?

Nein! Ich möchte Sie nochmals an meine generelle wertschätzende Haltung als Therapeutin erinnern. Darüber hinaus gratuliere Ihnen dazu, dass Sie ihre Partnerschaft nicht als Ablage für Probleme oder gar als Mülleimer missbrauchen. Es ist ganz bestimmt der bessere Weg dieses Problem mit mir in einem vertrauensvollen Gespräch zu klären. Vielleicht lässt sich noch vermeiden, dass Ihre vielleicht langjährige Partnerschaft zerbricht.

Muss mein Partner/ in unbedingt dabei sein?

Das hängt davon ab, welche Themen Sie mit mir besprechen wollen. In der Regel ist es gut, gemeinsam zu arbeiten. Wenn Sie aber zunächst für sich etwas klären möchten, kann es vorteilhaft sein, die Sitzung ohne den Partner zu gestalten.

 

Psychotherapie Warburg

Ich biete Psychotherapie und Beratung für Privatpersonen und Unternehmen an.

In akuten Notfällen oder schweren psychischen Krisen rufen sie bitte die Nummer 112 an.

2019 Timea Schroff-Spiering © Psychotherapie in Warburg